Tuning-Sünde

Verboten?! Opel im Rosa "Pozilei"-Design

+
Polizei  stoppt pinken Opel im "Pozilei"-Design.

Fashion-Alarm auf der Landstraße! In der Nacht von Samstag auf Sonntag war die Polizei vor allem Tempo- und Promillesündern auf der Spur, als ein pinkfarbener Opel ins Visier der Beamten geriet.  

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie in um 1.30 Uhr am Sonntagmorgen in Hüllerup bei Flensburg einen besonderes Fahrzeug stoppten. Und zwar einen rosafarbenen Opel. Hinter dem Steuer saß eine junge Fahrerin. 

Auch wenn sich über Geschmack wohl streiten lässt, ist die junge Dame wohl bei der optischen Gestaltung ihres Wagens etwas zu weit gegangen. Jedenfalls konnten das die Polizisten bei näherer Begutachtung feststellen.

Auf der Motorhaube und auf den beiden Seitentüren des Opels klebten in weißen Großbuchstaben die Worte "POZILEI". Dazu reflektierte die Schrift auf dem pinken Lack sogar im Dunkeln. Auch wenn das Folien-Tuning vielleicht schön ist, entspricht es nicht den gesetzlichen Vorschriften.

Wegen der verbotswidrigen Reflektoren im "Pozilei"-Design leiteten die Polizisten ein sogenanntes Mängelberichtsverfahren ein. 

Die irresten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.