Iiiiaaahhh!

Dieser Polizist hat einen Esel, wirklich!

Diese treuen Augen und diese langen Ohren - Esel sind einfach liebenswert. Auf einem Foto im Internet ist nun so ein sympathisches Exemplar auf dem Rücksitz eines Polizeiwagen zu sehen. Kein Witz!

Auf der Rückbank in einem Streifenwagen nehmen für gewöhnlich Verbrecher oder Betrunkene Platz. Ein Foto auf Facebook zeigt aber einen lebenden Esel in einem Polizeiauto. Am Steuer sitzt ein US-Polizist aus Norman in Oklahoma (USA).

Das ungewöhliche Foto ist kein kurioser Weihnachtsgag der Polizeistation, sondern bei einem offiziellen Einsatz am Tatort geknipst worden. Eine Frau hatte, laut Medienberichten, die Polizei alarmiert, nachdem sie einen grauen Esel auf einer viel befahrenen Straße gesehen hatte. Obwohl der Anruf ziemlich seltsam klang, machte sich Officer Kyle Canaan mit seinem Dienstwagen auf den Weg. Und tatsächlich: ein Esel trottete herrenlos umher. 

Canaan schnappte das Tier und brachte es in seinem Einsatzfahrzeug in Sicherheit. Ziemlich schnell wurden die beiden Freunde, wie in dem Facebook-Post zu lesen ist. Obwohl "Squishy" - so der Spitzname des Esels - den Officer gleich nach seiner Rettung auf eine harte Probe stellte. Der kleine Ausbüchser benutzte den Fond im Wagen als sein "Badezimmer".  Und das muss wohl eine recht großer Haufen gewesen sein. 

UPDATE: Great news! The donkey has been reunited with its owner! They expressed many thanks to both Officer Kyle Canaan...

Posted by City of Norman, OK Police Department on Donnerstag, 3. Dezember 2015

In den Kommentaren auf Facebook wird Officer Kyle Canaan für seine Tat mit Dank und Lob überschüttet. Mittlerweile ist "Squishy" wieder bei seinem Besitzer. Der natürlich für die exzellente Pflege und den großartigen Einsatz dankbar ist.

ml

Rubriklistenbild: © Via Facebook City of Norman, OK Ploce Department

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.