Sportwagen Ikone

Im Retro-Look: Der 911 feiert 50. Geburtstag 

+
Im Retro-Look: Der 911 feiert 50. Geburtstag 

Sondermodell oder Jubiläumsausgabe sind keine Wörter die Autofans gleich in Verzückung versetzen. Doch beim Geburtstags-Elfer von Porsche mit dem sperrigen Namen „50 Jahre 911“ ist das anders.     

Mit dem Sondermodell 911 50 feiert Porsche sein goldenes Jubiläum. Die Edition ist auf 1963 Exemplare limitiert. Logisch oder? Denn, im Jahr 1963 - feiert der 911 Weltpremiere. Schon damals, noch unter der Bezeichnung Typ 901, begeisterte der Sportler die Automobilfreunde. 

50 Jahre später setzt Porsche stilvoll auf den Zauber der vergangenen Zeit, natürlich Retro-Gefühle inklusive.

Alte Schule sind die 20 Zoll großen Räder, eine optische Hommage an die legendären „Fuchs“-Räder mit mattschwarzer Lackierung und glanzgedrehtem Stern.

Im Cockpit sind die Instrumente wie vor 50 Jahren grün beschriftet, die Zeiger weiß und die Achsen sind mit silbernen Kappen abgedeckt. Der Stoff auf den Ledersitzen ziert das in den 1960er-Jahren gängige Pepita-Karomuster.

Wie der Ur-Elfer ist die Sonder-Edition ein Coupé mit Sechszylinder-Boxermotor im Heck und Hinterradantrieb. Das Auto basiert auf dem 400 PS starken 911 Carrera S, besitzt aber das breite Heck, das sonst nur Allradmodellen vorbehalten ist. Unübersehbar trägt das Modell auf dem Heckdeckel den zweifarbigen Schriftzug „911 50“ in 3D-Optik.

Ab dem 23. September 2013 steht der Geburtstags-Elfer beim Porsche-Händler. Für 121.119 Euro ist er in Deutschland zu haben. Weltpremiere feiert der 911 50 auf der IAA in Frankfurt.

Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50

Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Der Geburtstags-Elfer: Mit dem Sondermodell 911 50 feiert Porsche sein goldenes Jubiläum. Die Edition ist auf 1963 Exemplare limitiert. Logisch oder? Denn, im Jahr 1963 - feiert der 911 Weltpremiere. Damals noch unter der Bezeichnung Typ 901 begeisterte der Sportwagen schon die Automobilfreunde.   © Porsche
Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Wie der Ur-Elfer ist die Jubiläumsausgabe des 911 Carrera S ein Coupé mit Sechszylinder-Boxermotor im Heck und Hinterradantrieb. © Porsche
Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Die Sonder-Edition basiert auf dem 400 PS starken 911 Carrera S, verfügt aber über ein speziell auf die breite Spur abgestimmtes PASM-Fahrwerk, das die überragende Querdynamik des 911 noch weiter unterstützt. Eine Sportauspuffanlage sorgt für den passenden Sound. © Porsche
Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Der Jubiläums-Elfer spurtet in 4,5 Sekunden (4,3 mit Doppelkupplungsgetriebe) von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h (298 mit PDK). © Porsche
Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Auf dem Heckdeckel trägt das Modell den zweifarbigen Schriftzug „911 50“ in 3D-Optik. © Porsche
Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Die 20 Zoll großen Sonderräder sind eine optische Hommage an die legendären „Fuchs“-Räder mit mattschwarzer Lackierung und glanzgedrehtem Stern. © Porsche
Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Die Beschriftung der Instrumente ist wie vor 50 Jahren grün, die Zeiger weiß und die Achsen sind mit silbernen Kappen abgedeckt. © Porsche
Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Der Stoff auf den Ledersitzen ziert das in den 1960er-Jahren gängige „Pepita“-Karo-Muster. © Porsche
Der Geburtstags-Elfer: Porsche 911 50
Ab dem 23. September 2013 steht der Geburtstags-Elfer beim Porsche-Händler. Für 121.119 Euro ist er in Deutschland zu haben. © Porsche

Mehr zum Thema:

Neuer Porsche 911 Turbo

Porsche 911: Der Klassiker wird 50

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.