Neuer 911

Er ist wieder da! Der Porsche Targa

+
Porsche 911 Targa 4S. Die neuen 911 Targa-Modelle kommen ab 10. Mai 2014 auf den Markt.

Breite Bügel statt B-Säule, mobiles Dach und kuppelartige Heckscheibe ohne C-Säule - das gab es alles auch beim legendären Ur-Targa. Langweilig? Der neue Porsche 911 Targa 4 ist alles andere als das.

Auch wenn der neue Porsche 911 Targa 4 sehr an den Kult-Porsche aus den 60ern erinnert, ist das keinesfalls ein Makel, sondern eine Zier. Anders als bei den Klassikern öffnet und schließt sich das Dach vom Porsche 911 Targa aber auf Knopfdruck. Der Clou: Das Verdeck verschwindet dabei wie von Zauberhand hinter den Rücksitzen.

Technik und Karosserie bis zur Fensterlinie der neuen Elfer-Variante stimmen weitgehend mit dem 911 Carrera 4 Cabrio-Modellen überein. Im 911 Targa 4 schlägt das Herz eines 3,4-Liter-Boxermotors mit 350 PS oder 400 PS (Targa 4S). Mit PDK (Doppelkupplungsgetriebe) und Sport Chrono-Paket sprintet der extravagante leistungsschwächere Elfer in 4,8 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Höchstgeschwindigkeit fährt der Targa bis Tempo 282 km/h.

Die neuen 911 Targa-Modelle kommen ab 10. Mai 2014 auf den Markt. Der 911 Targa kostet in Deutschland 109.338 Euro, der 911 Targa S 124.094 Euro, jeweils einschließlich Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung.

Wow! Das ist der neue Porsche 911 Targa

Wow! Das ist der neue Porsche 911 Targa

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.