Super-Elfer mit 560 PS

Neuer Porsche 911 Turbo

+
Der neue Porsche 911 Turbo kommt im Herbst 2013. Der Klassiker aus Zuffenhausen wurde 1963 zum ersten Mal gebaut und feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag.

Da ist noch mehr drin, haben sich wohl die Techniker gedacht. Und während sonst 50-Jährige einen Gang runter schalten, dreht Porsche mit dem neuen 911 Turbo noch mal richtig auf. Respekt!

Zum 50. Geburtstag bekommt der Sportwagenklassiker einen neuen Allradantrieb, aktive Hinterachslenkung, adaptive Aerodynamik, Voll-LED-Scheinwerfer und als S-Modell einen 560 PS starken Sechszylinder-Boxer mit doppelter Turboaufladung.

Auch die charakteristischen, weit ausladenden hinteren Kotflügel sind bei der neuen 911 Turbo-Generation nochmals um 28 Millimeter breiter als bei den 911-Carrera-4-Modellen.

Der 911 Turbo beschleunigt mit 520 PS und dem optionalen Sport Chrono Paket in 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Die S-Version (560 PS) absolviert den Sprint in 3,1 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit schafft der Porsche bis zu 318 Stundenkilometer.

Für absolute Kenner: Der neue 911 Turbo S verkürzt die Rundenzeit auf der Nürburgring-Nordschleife auf deutlich unter 7:30 Minuten –mit Serienbereifung.

Dabei ist der Super-Elfer noch recht sparsam. Bei aller Performance soll der Normverbrauch für beide Modelle nur bei 9,7 Liter auf 100 Kilometer liegen.

Die Einführung der Hinterachslenkung für alle Turbo-Modelle steigert das rundstrecken- und alltagstaugliche Handling der beiden neuen Spitzensportwagen immens. Der Lenkwinkel der Hinterräder kann damit je nach Geschwindigkeit um bis zu 2,8 Grad variiert werden.

Bis Tempo 50 - beim Rangieren, Einparken oder Bremsen - lenken die Hinterräder beim Einschlagen der Vorderräder in entgegengesetzter Richtung ein. Dadurch dreht der Sportler schneller in der Kurve und erleichtert das Handling im Alltag enorm. Über Tempo 80 lenkt das System die Hinterräder parallel zu den eingeschlagenen Vorderrädern. Das sorgt dagegen für eine große Stabilität.

Neuer Porsche 911 Turbo 

Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Der neue 911 Turbo: Zum 50. Geburtstag bekommt der Sportwagenklasiker einen neuen Allradantrieb, aktive Hinterachslenkung, adaptive Aerodynamik, Voll-LED-Scheinwerfer und als S-Modell einen 560 PS starken Sechszylinder-Boxer mit doppelter Turboaufladung. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Auch die charakteristischen, weit ausladenden hinteren Kotflügel sind bei der neuen 911 Turbo-Generation nochmals um 28 Millimeter breiter als bei den 911 Carrera 4-Modelle. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Der 911 Turbo beschleunigt mit 520 PS und dem optionalen Sport Chrono Paket in 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Höchstgeschwindigkeit schafft der Porsche bis zu 318 km/h. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Der Normverbrauch für beide Modelle soll bei 9,7 Liter /100 km liegen. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Premiere feiert der 911 Turbo auf der IAA im September 2013. Preise beginnen bei 162.055 Euro. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Das Interieur ist natürlich komplett neu, baut aber auf der 911 Carrera-Familie auf. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Bose-Soundsystem ist wie bei den Vorgängermodellen serienmäßig installiert. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Neue Voll-LED-Scheinwerfer mit Vier-Punkt-Tagfahrlicht und dynamischer, kamerabasierter Fernlicht-Steuerung sind auch für den 911 Turbo eine Option. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Aktive Aerodynamik mit System: der dreistufige Frontspoiler und... © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
...der ausfahrbare Heckflügel mit drei ansteuerbaren Flügel-Positionen. © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
zweifarbige, geschmiedete 20-Zoll-Räder © Porsche
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
Der neue 911 Turbo S verkürzt die Rundenzeit auf der Nürburgring-Nordschleife auf deutlich unter 7:30 Minuten – mit Serienbereifung. © Porsche

Premiere feiert der 911 Turbo auf der IAA im September 2013. Die Preise beginnen bei 162.055 Euro.

Mehr zum Thema:

Porsche 911: Der Klassiker wird 50

Das ist der neue Porsche Cayman

Porsche Cayman: Der leichte Überflieger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.