Porsche Cayenne im Rampenlicht

+
Porsche stellt die neue Generation des Cayenne auf dem Genfer Autosalon (4. bis 14. März) vor.

Ab 8. Mai soll die neue Cayenne Generation beim Händler stehen. Dafür hat der neue SUV 180 Kilogramm abgespeckt. Und er schluckt auch weniger. Der Spritverbrauch liegt laut Porsche unter 10 Liter.

Porsche stellt die neue Generation des Cayenne auf dem Genfer Autosalon (4. bis 14. März) vor. Der Geländewagen erhält ein neues Design, einen veränderten Innenraum und neue Motoren. Wie der Sportwagenbauer mitteilt, kommt der Cayenne, der sich mit dem VW Touareg die technische Basis teilt, dann im Mai zu den Händlern. Die Preise beginnen bei 55 431 Euro.

Wie der Touareg ist auch der Cayenne beim Generationswechsel schlanker und sparsamer geworden. Obwohl der Radstand um vier und die Länge um fünf Zentimeter wachsen, wiegt das Auto laut Hersteller fast vier Zentner weniger. Weil auch die Motoren verändert wurden, eine Achtgangautomatik mit Start-Stopp-Funktion eingebaut wird und der Cayenne seine Bremsenergie zurückgewinnt, geht der Verbrauch nach Porsche-Angaben um bis zu 23 Prozent zurück.

Der neue Porsche Cayenne

Der neue Porsche Cayenne

Vorzeigemodell ist der Cayenne S Hybrid, der 72 686 Euro kostet. Ihn treibt die Kombination aus einem drei Liter großen V6-Benziner mit 245 kW/333 PS und einem Elektromotor mit 34 kW/47 PS an, der den Wagen auf kurzen Strecken auch alleine in Fahrt bringt. Zusammen haben die Motoren 279 kW/380 PS und ermöglichen einen Verbrauch von 8,2 Litern (CO2-Ausstoß: 193 g/km). Ebenfalls unter einem Verbrauch von zehn Litern bleibt der Cayenne Diesel für 59 596 Euro.

Daneben bietet Porsche drei Benziner an. Das Basismodell wird ein V6 mit 3,6 Litern Hubraum, 221 kW/300 PS und einem Verbrauch von 9,9 Litern (233 g/km). Darüber rangiert für 72 686 Euro im Cayenne S ein 4,8 Liter großer V8-Motor, dessen Leistung von 283 kW/385 PS auf 294 kW/400 PS steigt, während der Verbrauch um 23 Prozent auf 10,5 Liter (247 g/km) sinkt. Topmodell wird der 115 526 Euro teure Cayenne Turbo, dessen aufgeladener Achtzylinder weiterhin 368 kW/500 PS leistet. Allerdings geht auch hier der Verbrauch zurück: Laut Porsche liegt er nun bei 11,5 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer (275 g/km).

porsche/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.