385-PS-Version

Potz Blitz! Der Porsche Cayman GT4

+
GT-Version: Porsche Cayman GT4 mit 385 PS.

Es ist eine Premiere, aber was für eine: Porsche bringt erstmals einen Cayman GT4 mit 385 PS. Das Prachtexemplar feiert sein Debüt auf dem Autosalon in Genf. Bewundern dürfen wir ihn jetzt schon.

Der Porsche Cayman GT4 ist ab 85.776 Euro (10.000 Euro mehr als der normale Cayman) zu haben. Für den Preis gibt es natürlich neben einem strafferen und tiefergelegten Fahrwerk (30 Millimeter), Bremsanlage und Sechsgang-Schaltgetriebe. Denn technisch orientiert sich der neue GT-Sportwagen am 911 GT3. Der 3,8-Liter-Sechs-Zylinder-Boxermotor mit 385 PS ist aus dem 911 Carrera S abgeleitet.

Damit beschleunigt der Cayman GT4 in 4,4 Sekunden von Null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 295 km/h. Den Verbrauch gibt Porsche mit 10,3 Litern und den CO2-Ausstoß mit 238 g/km an.

Die Nürburgring-Nordschleife absolvierte der Cayman GT4 mit einer Rundenzeit von 7 Minuten und 40 Sekunden.

Innen ist der Sportwagen auf das Wesentlichste reduziert: Schalensitze und Sportlenkrad.

Wer sich einen Porsche Cayman GT4 wünscht, muss nicht lange warten. Ab 85.776 Euro inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung steht der Neuling schon beim Händler.

Erstmals zu sehen ist der Cayman GT4 auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März).

Das ist der erste Porsche Cayman GT4

Das ist der erste Porsche Cayman GT4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.