Premiere in New York: Audi R8 kommt auch wieder als Spyder

+
Bis zu 316 km/h schnell: Der offene Audi R8 Spyder rollt im Verlauf des Jahres zu den Händlern, den Preis für den schnellen Sportler nannte Audi noch nicht. Foto: Audi

Erst das Coupé, jetzt der Spyder. Audi lässt den R8 wieder aufleben. Er kommt mit Saugmotor und zehn Zylindern auf den Markt.

New York (dpa/tmn) - Audi bietet den Sportwagen R8 bald auch wieder als Spyder an. Der offene Zweisitzer feiert seine Premiere auf der Motorshow in New York (Publikumstage 25. März bis 3. April) und kommt im Lauf des Jahres in den Handel.

Den Aufpreis zum mindestens 165 000 Euro teuren Coupé nannte der Hersteller noch nicht. Wie der Vorgänger bekommt auch der neue R8 Spyder ein betont knapp geschnittenes Soft-Top, das sich binnen 20 Sekunden unter den großen Heckdeckel vor den Motor faltet. Dieser Mechanismus funktioniert dem Hersteller zufolge bis Tempo 50 auch während der Fahrt.

Ein hoch drehender Saugmotor mit zehn Zylindern und 5,2 Litern Hubraum leistet dem Hersteller zufolge 397 kW/540 PS. Er bringt über den serienmäßigen Allradantrieb 540 Nm auf die Straße. Damit soll der 1,612 Kilo schwere Zweisitzer in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und erreicht maximal 316 km/h. Den Verbrauch gibt Audi mit 11,7 Litern an, den CO2-Ausstoß mit 277 g/km.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.