Besonders hartnäckig

Python kriecht nach fünf Tagen aus dem Motorraum

+
Python essen gerne Mäuse.

Ein hartnäckiger Python hat in Bochum fünf Tage lang ein Auto besetzt. Nur mit einem Trick konnte das Reptil aus dem Motorraum gelockt werden.

Die 1,20 Meter lange Würgeschlange hatte sich am Sonntag in den Tiefen des Motorraums eingenistet. Kinder hatten die Schlange dabei beobachtet. Ob das Tier ausgesetzt wurde, ist unklar. Ein Reptilienexperte der Feuerwehr schaffte es zunächst nicht, die Schlange aus dem Motorraum zu ziehen.

So wurde das Auto samt Python in eine Feuerwehrhalle gebracht. Dort gelang es am Freitag, das Tier mit einer Maus hervorzulocken. Der Python hatte sich bis auf den Auspuff vorgewagt. Die Häscher hängten den Auspuff ab und brachten das Tier in eine Reptilienstation, wie die Feuerwehr mitteilte.

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.