Raubkatze für Stadt und Staub: Peugeots kompakter Geländewagen 4008

+
Dynamisch-geduckte Haltung, breite Spur und Frontpartie in Raubkatzenoptik: Peugeot trimmt seinen neuen Kompakt-Geländewagen 4008 auf Sportlichkeit.

Peugeot bringt mit dem 4008 einen weiteren kompakten Geländewagen auf den Markt. Das Modell ergänzt das bisherige Spektrum aus 4007, 3008 und 3008 Hybrid4.

Der 4008 wird seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon 2012 haben und ab dem Frühjahr zuerst auf den Märkten außerhalb Europas eingeführt. Der 4008 entspringt wie der 4007 einer Kooperation mit Mitsubishi, basiert als Kompakt-SUV aber nicht auf dem Outlander, sondern dem ASX.

Den Offroad-Charakter des 4008 unterstreichen Schutzleisten im Unterbodenbereich und verkleidete, weit ausgeschnittene Radkästen und große Räder, die auch im staubigen Gelände den Vortrieb gewährleisten sollen. Die Konturen der nahezu horizontal verlaufenden Motorhaube und die Designlinie, die sich über die Flanken bis in die hinteren Kotflügel zieht, sollen den robusten und zugleich dynamischen Charakter hervorheben.

Der Peugeot 4008 übernimmt die aktuellen Designcodes der Marke wie einen schwebenden Kühlergrill und Leuchteinheiten in Raubkatzenoptik: Hierbei werden die vorderen Scheinwerfer durch LED-Tagleuchten in Reihe, die Heckleuchten durch drei rote Querstreifen betont.

Während das Exterieur unter anderem durch Chromelemente aufgewertet wird, finden im Interieur zum Beispiel mit der weichen Textur der Instrumententafel und der schwarz lackierten Mittelkonsole hochwertige Materialien Verwendung. Das Panorama-Glasdach lässt viel Licht in den Fahrgastraum und bietet den Insassen mit seitlichen LEDs ein besonders angenehmes Nachtdesign. Außerdem verfügt der 4008 über Ausstattungselemente wie ein beispielsweise ein Keyless-System für die Bedienung ohne Autoschlüssel, eine Rückfahrkamera und ein Navigationssystem.

Der 4,34 Meter lange 4008 verfügt über kürzere Überhänge vorne und hinten. Der lange Radstand und die breite Spur des ASX, der wiederum auf dem Outlander basiert, wurden beibehalten. In der Allradvariante kann der Fahrer zwischen verschiedenen Antriebsarten wählen. Im „Lock“-Modus mit permanentem Allradantrieb wird mehr Motorleistung an die Hinterräder übertragen.

In Europa kommt der 4008 mit zwei Dieselmotoren (1,6 Liter HDi FAP mit 82 kW / 112 PS und 1,8 Liter HDi FAP mit 110 kW / 150 PS) auf den Markt, dazu ergänzen für weitere Märkte zwei Benziner (1,6 Liter mit 116 PS und 2,0 Liter mit 150 PS) das Angebot. Insgesamt wird der 4008 in vier Motor-Getriebe-Varianten angeboten. (ampnet)

Neuheiten 2011/2012 (Waldeck-Frankenberg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.