Vielseitig

Der neue Renault Trafic

Erste Fotos vom Renault Trafic.
1 von 4
Vielseitig und sparsam: Das ist der neue Renault Trafic.
Erste Fotos vom Renault Trafic.
2 von 4
Das typische Markengesicht von Renault gibt es auch für den Trafic. Breite Lufteinlässe und lang gezogene Scheinwerfer prägen die Front.
Erste Fotos vom Renault Trafic.
3 von 4
Im Vergleich zum Vorgänger ist die Winschutzscheibe beim Renault Trafic deutlich steiler und klar von der Motorhaube abgesetzt. -scharfe Konturen an der flanke sollen den Transporter dynamischer aussehen lassen.
Erste Fotos vom Renault Trafic.
4 von 4
Unter der Haube steckt beim Renault Trafic ein 1,6-Liter-Dieselmotor.

Erste Fotos und Details vom neuen Renault Trafic. Beim Transporter setzten die Franzosen beim Motor auf kraftstoffsparendes Downsizing. 

Für den Transporter steht ein 1,6-Liter-Dieselmotor zur Wahl, der, laut Renault, weniger als sechs Liter Diesel pro 100 Kilometer verbraucht. Der neue Renault Trafic ist ab Werk in 270 Varianten verfügbar - unter anderem mit zwei Höhen und zwei Längen sowie als Kastenwagen, Doppelkabine, Plattform­fahrgestell und Minibus. Sonderanfertigungen gibt es auf Wunsch. 
Der neue Renault Trafic wird im Werk Sandouville (Frankreich) gebaut. 

Auch Opel stellt seinen neuen Opel Vivaro vor. Der neue Vivaro soll im Sommer auf dem Markt kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Neuheiten beim Caravan Salon: In dieses Reisemobil passt ein ganzes Auto
Ein Anhänger wird mobil. Einen schwimmenden Wohnwagen gibt es auch. Außerdem jede Menge Luxus. Alles zu sehen auf der …
Neuheiten beim Caravan Salon: In dieses Reisemobil passt ein ganzes Auto

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.