Russland jagt betrunkene Fahrer mit "Alko-Laser"

+
Der Alko-Laser kann, laut Hersteller, die Alkoholatome im Auto messen. 

Mit einem “Alko-Laser“ will die russische Verkehrspolizei künftig betrunkenen Autofahrern auf die Schliche kommen. Der Laser misst nach Auskunft der Entwickler den Alkoholdampf im Autoinneren.

Der “Alko-Laser“ funktioniere auch bei hoher Fahrgeschwindigkeit, behauptete ein Sprecher von Quantum Laser Technologie nach Angaben der Zeitung “Moskowski Komsolmolez“ am Mittwoch. Jährlich sterben auf Russlands Straßen etwa 30 000 Menschen. Häufig ist Alkohol die Unfallursache.

Um diese Konzetration zu erreichen muss eine Person cirka einen Liter Bier oder 100 Gramm Wodka oder Whiskey trinken. Der Alko-Laser wiegt 1,5 Kilogramm und hat eine Reichweite von 20 Metern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.