Scheibe aus Kunststoff: Teilkasko muss bei Bruch zahlen

+
Bei einer Teilkaskoversicherung sind auch Kunststoffscheiben versichert. Aufpassen muss man allerdings, wenn es sich hier um Verschleißschäden handelt. Foto: Martin Gerten

München (dpa) - Nicht jede Scheibe am Auto ist aus echtem Glas. Vielerorts ersetzt Kunststoff den klassischen Werkstoff, zum Beispiel bei den Heckscheiben von Cabrios. In der Teilkasko mitversichert sind solche Scheiben aber trotzdem, wie der ADAC unter Verweis auf ein Urteil des Amtsgerichts München erklärt (Az.: 271 C 4878/14).

In dem verhandelten Fall half das dem Besitzer eines Mercedes SL 280 aber nicht. Der wollte von seiner Versicherung die gebrochene Heckscheibe seines Youngtimers ersetzt bekommen. Zwar stellten die Richter fest, dass die Kunststoffscheibe zwar prinzipiell von der Teilkasko abgedeckt sei. Doch das betreffe nur Glasbruch durch Wirkung von außen, nicht aber einen Schaden durch Verschleiß. In diesem Fall war die Scheibe jedoch durch Materialermüdung aufgrund des Alters von 14 Jahren gebrochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.