Das Schwalbennest ist wieder da!

+
Reisen im Retro-Style: Die Stückzahl vom Schwalbennest ist auf 150 limitiert. Premiere feiert das rollende Ei auf der Stuttgarter Messe „Caravan, Motor und Touristik“ (CMT) vom 15. bis 23. Januar 2011.

Das Camping-Ei galt als revolutionär: 1961 brachte Knaus den rollenden Caravan auf den Markt. Zum 50jährigen Jubiläum ist das Schwalbenest wieder da.

Den Mini-Caravan zeigt Knaus Tabbert zum 50-jährigen Firmenjubiläum auf der Stuttgarter Messe „Caravan, Motor und Touristik“ (CMT) vom 15. bis 23. Januar 2011.

Das Schwalbennest ist kompakt: Länge 3,77 Meter, Breite 2,08 Meter und Höhe 2,60 Meter. Das Leichtgewicht bringt gerade mal 565 Kilo auf die Waage. Nur 150 Exemplaren sollen gebaut werden. (Preis: 5.990 Euro)

Neben sieben neuen Grundrissen bei Weinsberg werden zwei Knaus „Celebration 50 years“-Sondermodelle zum 50-jährigen Firmenjubiläum sowie das legendäre Schwalbennest im Retro-Style vorgestellt, das in 150 Exemplaren gebaut werden soll. Die Wilk-Markenbotschafter Rosi Mittermeier und Christian Neureuther präsentieren der Öffentlichkeit erstmals ihr eigens designtes Sondermodell Vida Natura.

Caravan, Motor und Touristik: Premieren 2011

Caravan, Motor und Touristik - Neuheiten 2011
Revolutionäres Camping-Ei: Zum 50-jährigen Jubiläum legt Knaus den ersten Wohnwagen "Schwalbennest" in einer limitierten Auflage von 150 neu auf. Zum Retro-Look gehört auch das Dach-Panoramafenster. © Auto-Medienportal.Net/Knaus
Caravan, Motor und Touristik - Neuheiten 2011
Grundriss vom Schwalbennest: SChlafmöglichkeit für 2-4 Personen. © Auto-Medienportal.Net/Knaus
Caravan, Motor und Touristik - Neuheiten 2011
Neben sieben neuen Grundrissen bei Weinsberg werden zwei Knaus „Celebration 50 years“-Sondermodelle zum 50-jährigen Firmenjubiläum. Hier der Knaus 650 MF „Celebration 50 years“. © Auto-Medienportal.Net/Knaus
Caravan, Motor und Touristik - Neuheiten 2011
Die Wilk-Markenbotschafter Rosi Mittermeier und Christian Neureuther präsentieren ihr Sondermodell Vida Natura. © Auto-Medienportal.Net/Knaus
Caravan, Motor und Touristik - Neuheiten 2011
Grundriss Wilk Vida 400 FD Natura © Auto-Medienportal.Net/Knaus

In Stuttgart zu sehen sind auch die beiden neuen Knaus-Reisemobile 650 MF und 650 MEG, die sich durch ihre Vollausstattung, hochwertiges Interieurdesign mit Hochglanzklappen im Yachtstil sowie das aufwendig gestaltete Außendesign mit Produktgrafik in Carbonoptik auszeichnen. Die Vorstellung des neuen Südwind Celebration50years 500 FU erfolgt im Frühjahr 2011.

Der von Rosi Mittermeier und Christian Neureuther entworfene Wilk Vida 400 FD Natura ist ein kompakter 2-Personen-Caravan mit innovativer Sitzgruppen-Lösung und großzügigem Wellness-Bad. Darüber hinaus bietet das optionale „Natura Paket“ zahlreiche weitere Extras für Naturverbundene. Die Marke Weinsberg präsentiert zum Frühjahrsgeschäft ihre neue „Simply-You“-Fahrzeuggeneration. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen vier neue Cara-One-Grundrisse und drei neue Reisemobil-Grundrisse.

(ampnet/jri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.