Düster veredelt

Schwarzer Luxus: Rolls-Royce Dawn als Black Badge

+
Das Cabrio Dawn bietet Rolls-Royce nun auch als Black Badge an - schwarze Optik und ein stärkerer Motor inklusive. Foto: Rolls-Royce/dpa

Was für Schwarzfahrer: Im düster veredelten Look bringt Rolls-Royce sein Cabrio Dawn als Black Badge-Variante heraus. Äußerlich sticht vor allem der tiefschwarze Kühlergrill mit ebenso schwarzer Kühlerfigur ins Auge.

Goodwood (dpa/tmn) - Nach der Limousine Ghost und dem Coupé Wraith bietet der britische Luxushersteller Rolls-Royce nun auch sein Cabrio Dawn als Black Badge an.

Das vom Werk in düsterer Stimmung veredelte Modell erkennt man von außen vor allem am geschwärzten Kühlergrill, der ebenfalls schwarzen Kühlerfigur sowie den speziellen 22-Zoll-Felgen und von innen unter anderem an Carbonkonsolen.

Aber Rolls-Royce belässt es nicht beim optischen Feinschliff und der individuellen Ausstattung, sondern legt auch Hand an den Motor: Der 6,6 Liter große V12 legt um 22 kW/30 PS zu und leistet nun 442 kW/601 PS, teilte Rolls-Royce mit.

Gleichzeitig steigt das maximale Drehmoment von 820 auf 840 Nm. Damit beschleunigt der Dawn Black Badge laut Rolls-Royce in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, wird aber auch weiterhin bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Angaben zum Verbrauch und Preis hat Rolls-Royce nicht gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.