Seat stürmt mit dem SUV Ateca ab Juli ins Gelände

+
Spanischer Geländegänger: Im Juli kommt der Seat Ateca in den Handel und startet wohl zu Preisen knapp unter 20 000 Euro. Foto: Seat

Trotz gleicher Plattform wird der Ateca etwas kompakter als der Tiguan. Der Autobauer Seat kündigte nun den Verkaufsstart für sein neues Modellan. Ab Juli soll der bis zu 190 PS starke SUV in den Läden stehen.

Barcelona (dpa/tmn) – Auch Seat setzt aufs SUV und zeigt auf dem Genfer Salon vom 3. bis 13. März den Ateca. In den Handel kommt er in Deutschland im Juli. Die Preise sind noch nicht bekannt, sollen aber nach Informationen aus Unternehmenskreisen knapp unter 20 000 Euro beginnen.

Mit dem Tiguan teilt er sich die gleiche Plattform, fällt aber mit einer Länge von 4,36 Metern etwas kompakter aus, sagte Entwicklungsvorstand Matthias Raabe. Innen sei der Ateca immer noch geräumig genug für fünf Erwachsene und biete bis zu 510 Liter Kofferraumvolumen.

Die Motorpalette beginnt bei einem Dreizylinder-Benziner mit einem Liter Hubraum und 85 kW/115 PS. Daneben gibt es als zweiten Benziner einen 1,4 Liter großen Vierzylinder mit 110 kW/150 PS sowie drei Diesel vom 1,6-Liter mit 85 kW/115 PS bis zum 2,0-Liter mit 140 kW/190 PS. Auf Wunsch sind auch Allradantrieb und Doppelkupplung lieferbar. Die Verbrauchswerte liegen laut Seat bei 4,3 bis 6,1 Litern, der CO2-Ausstoß zwischen 112 und 141 g/km.

Genfer Salon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.