Freie Sicht

Servicestellung verlängert Lebensdauer von Scheibenwischern

+
Um zu verhindern, dass sich das Gummi an den Scheibenwischern verformt, sollten Autofahrer sie ab und zu in die Servicestellung bringen und das Herbstlaub entfernen. Foto: Ralf Hirschberger

Damit Autofahrer eine gute Sicht haben, sollten die Scheibenwischer einwandfrei funktionieren. Ist etwa das Gummi verformt, müssen sie ausgetauscht werden. Mit der richtigen Handhabung lässt sich dies verhindern.

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer beim Parken die Position der Scheibenwischer von Zeit zu Zeit in die Servicestellung fahren lässt, kann damit die Lebensdauer des Gummis erhöhen, teilt der Auto Club Europa (ACE) mit.

In der Ruheposition klappe die Wischerkante immer auf dieselbe Seite. Das verforme den Gummi mit der Zeit einseitig. Kaum noch flexibel, werde er beim Hochfahren an der Scheibe geschoben und rubbelt, da er nicht mehr wie erforderlich gezogen wird.

"Es geht darum, die Gummilippe auf die anderen Seite zu legen", sagt Constantin Hack vom ACE. "Es hilft schon sehr, einmal die Woche daran zu denken", so Hack. Wer unter Bäumen parkt, müsse dann aber im Herbst daran denken, etwaiges Laub von den Ablauföffnungen zu entfernen, damit diese nicht verstopfen.

Bei modernen Autos klärt das Handbuch auf, wie die Wischer in die Servicestellung fahren. Bei älteren schaltet man die Zündung beim Parken dann aus, wenn die Wischer gerade hochfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.