Sex und Sonnenuntergänge: Schöne Momente von Autofahrern

+
Kuscheln im Autokino: So mancher Autofahrer hat in seinem Wagen schon Prickelndes erlebt. Foto: Rainer Jensen

München (dpa/tmn) - Tolle Urlaubsfahrten, romantische Sonnenuntergänge und immer wieder Sex: Das sind Dinge, die Autofahrer im eigenen Wagen erlebt haben und an die sie gerne zurückdenken. Horror-Momente sind einer Umfrage zufolge Unfälle und stundenlange Staus.

Im Auto geht es offenbar nicht selten heiß her: Für rund jeden sechsten Fahrer (18 Prozent) war Sex einer der schönsten Momente im eigenen Wagen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact. Einige hatten demnach ihren ersten Kuss auf vier Rädern: 8 Prozent haben dieses Erlebnis in besonders guter Erinnerung.

Für 40 Prozent der Autofahrer in Deutschland ist eine Fahrt durch eine schöne Landschaft oder bei Sonnenuntergang einer der schönsten Momente, den sie im Wagen erlebt haben. Darauf folgt die erste Fahrt mit dem eigenen Auto oder eine tolle Probefahrt (34 Prozent). Knapp jeder Dritte (30 Prozent) denkt gern an eine ereignisreiche Fahrt in den Urlaub zurück.

Auf Platz eins der schlimmsten Momente wählten die Autofahrer einen Unfall (37 Prozent). An eine Fahrt bei sehr schwierigen Wetterverhältnissen erinnern sich 35 Prozent mit Schrecken. Platz drei belegt ein stundenlanger Stau (30 Prozent). Für 10 Prozent der Autofahrer ist eine Fahrt mit besonders anstrengenden Mitfahrern einer der schlimmsten Momente. Nur 2 Prozent bleibt das Ende einer Beziehung im Auto negativ im Gedächtnis. Im Auftrag des Internetportals Autoscout24 wurden rund 1000 Autofahrer aus Deutschland befragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.