Von allem mehr

Erste Fotos vom neuen Skoda Superb Cockpit

+
Mehr Raum, mehr Platz und mehr Eleganz: Im Sommer 2015 startet der neue Skoda Superb. Das Flaggschiff der Tschechen soll auf dem Genfer Autosalon sein Debüt geben.

Mit dem neuen Skoda Superb hat sich die tschechische VW-Tochter einiges vorgenommen: Der Superb ist zwar ein Mittelklasse-Auto, sieht aber nach mehr aus. Zum Beweis gibt es einen Blick in den Superb.

Der neue Skoda Superb wird fünf Zentimeter breiter und der Radstand mit 4,86 Metern acht Zentimeter länger, soviel war schon bekannt. Die neuen Maße versprechen mehr Platz im Fond und auch im Kofferraum. Nach einer ersten Design-Skizze, Fotos vom Flaggschiff im Tarnkleid gibt es einen ersten Blick ins Cockpit vom neuen Skoda Superb.

Moderner, hochwertiger und viel eleganter soll in Zukunft der Innenraum sein. "Upgrade" nennen das die Designer und Ingenieure von Skoda.

Erstmals soll die dritte Generation auf dem Genfer Autosalon ihren Einstand geben. Letztes Jahr sorgte das Showcar "VisionC" dort für einen starken Auftritt. Doch nun wird es ernst. Im Sommer 2015 soll das Mittelklasse-Modell durchstarten. Skoda verspricht einiges. Die Preise sollen deutlich unter 25.000 Euro liegen.

Grün, so grün... Skoda Vision C

Grün, so grün... Skoda Vision C

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.