Es werden immer mehr

Skurriler Autounfall: Wie viele Leute passen in einen Honda Civic?

Diese Fahrerflucht hat sich gewaschen - nachdem ein Honda Civic in einen Audi crashte, stürmte plötzlich eine ganze Mannschaft aus dem Wagen.

Überwachungsaufnahmen in Großbritannien haben eine Fahrerflucht der besonderen Art aufgezeichnet: Ein Honda Civic fährt ungebremst in einen Audi A4 hinein - was danach passiert, ist ziemlich abstrus.

Honda-Unfall: Mit dieser Anzahl an Flüchtigen hat keiner gerechnet

Denn nicht nur einer, nein, eine ganze Horde von Männern stürmt plötzlich fluchtartig aus dem Auto. Wer brav mitzählt, kommt auf ganze neun Insassen, die sich in den kleinen Honda gequetscht haben. Einer davon wurde fast vergessen - der hat sich nämlich im Kofferraum versteckt und wurde gnädigerweise von einem Mitfahrer, der noch etwas im Auto gesucht hat, aus seinem Gefängnis befreit.

Der "geschädigte" Audi-Fahrer und einige Passanten blicken hingegen etwas verdutzt auf die Szene, die sich vor ihnen abspielt.

Ob die Truppe von Flüchtigen noch erwischt wurde, ist nicht bekannt. Wenigstens wissen wir jetzt, wie geräumig ein Honda Civic sein kann.

Auch dieses Video ist kurios: Nachdem ein Blitz in ein Auto einschlug, passierte etwas Unvorhersehbares.

Lesen Sie außerdem, was mit dem Auto einer Fahranfängerin passierte, nachdem sie es auf dem Marktplatz abstellte.

Von Franziska Kaindl

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube / Raja Yousuf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.