Vier Sitze und viel Platz

Für Familien: Smart electric drive Forfour  

+
Der familientaugliche Smart Electric Drive Forfour ist 3,49 Meter lang, 1,66 Meter breit und 1,55 Meter hoch (ab 22.600 Euro).

Smart erweitert seine vollelektrische Cityflitzer-Palette. Der emissionsfreie Fahrspaß lässt sich ab Sommer im neuen Zweisitzer Fortwo Coupé und Cabrio und erstmals im viersitzigen Forfour erleben.

Novum zudem: Smart gibt ab sofort acht Jahre Garantie auf die verbesserte Batterie, reduziert deren Ladezeiten sowie die Kosten für die Ladegeräte. Hier unsere Fahrimpressionen von den neuen knuffigen Elektroflöhen.

Egal ob offen oder geschlossen -  ab Juni sind alle drei E-Varianten mit ein und demselben 81-PS-Elektromotor im Heck des französischen Partners Renault erhältlich. Die Reichweite des 2,70 Meter kurzen Fortwo ist im Vergleich zum Vorgänger um 15 auf 160 Kilometer gewachsen, das Cabrio und der 3,50 Meter lange neue emissionsfreie Viersitzer bringen es auf maximal 155 Kilometer.

Smart electric drive mit E-Antrieb im Heck

Um Energie zu sparen, wird die Höchstgeschwindigkeit bei allen Elektro-Smarts bei 130 km/h abgeriegelt. 160 Newtonmeter Drehmoment beschleunigen den Zweisitzer aus dem Stand heraus in flotten 4,9 Sekunden von 0 auf 60 km/h und in 11,5 Sekunden 100 km/h. Der etwas schwerere Viersitzer sprintet in 12,7 Sekunden von 0 auf 100km/h. kaum hörbar – vernehmbar ist nur ein leichtes Surren. Auch an unachtsame Fußgänger denkt man beim neuen Smart: Optional werden die z.B. am Supermarktparkplatz per Soundgenerator bis Tempo 30 auf sanfte Weise auf das herannahende Auto aufmerksam gemacht.

Ganz sparsame Fahrer können übrigens im E-Smart alternativ auch den ECO-Modus wählen: Damit wird die Höchstgeschwindigkeit begrenzt und die maximale Rekuperationsstufe fest vorgewählt. Im Schiebe- oder Bremsbetrieb wird die Bewegungsenergie des Fahrzeugs durch Rekuperation (also durch Rückgewinnung) in elektrische Energie umgewandelt.

Smart Forfour: Noch kein vollwertiger Kombi, aber immerhin, ein bisschen Platz ist jetzt schon da…

Über Verbrauch, Reichweite und Ladezustand der 160 Kilo schweren Ionen-Lithium-Batterie, die unter den Vordersitzen installiert ist, informiert uns permanent ein großer kugelrunder Powermeter neben dem Tacho. An Strom benötigt der Fortwo kombiniert 12,9 kWh pro 100 km, der Viersitzer 13,1 kWh pro 100 km. Im Alltagsbetrieb und kurzen Testfahrten in Stadt, auf Landstraßen und Autobahn sind laut unserer Rechnung mit einer Batterieladung und bei gemäßigten Außentemperaturen locker Distanzen zwischen 100 und 120 Kilometern möglich.

Das Aufladen der 17,6-kWh-Batterie erfolgt doppelt so schnell wie bisher. An der 230-Volt-Haushaltssteckdose werden die smarten E-Zwerge in sechs Stunden bis zu 80 Prozent aufgeladen. Rund 3,5 Stunden dauert‘s mit dem jetzt serienmäßig im E-Smart eingebauten neuen On-Board-Lader an der rund 600 Euro teuren Wallbox in der heimischen Garage mit 32 Ampere-Absicherung. In weniger als 45 Minuten lassen sich die Elektrozwerge ab Herbst mit einem neuen optional für 700 Euro im Smart verbauten Schnelllader mit 22 kW an öffentlichen E-Zapfsäulen von Null auf 80 Prozent auftanken.

Abgeschafft hat Smart die Batteriemiete. Stattdessen gibt jetzt eine Garantie von acht Jahren bzw. 100.000 Kilometern auf das verbesserte Akku-Paket.

Den elektrischen Smart gibt es als Zweisitzer, sondern auch als ForFour oder als Cabriolet.

Der Parkplatzkönig Fortwo Electric Drive mit nur 6,96 Meter Wendekreis startet bei 21.940 Euro. Seine Brüder Fortwo Cabrio und der familientaugliche fünftürige Forfour kosten mit Elektroantrieb 25.200 respektive 22.600 Euro. Neben dem immensen Fahrspaß gibt’s für alle elektrischen Smart-Zwergerl nach wie vor den beachtlichen staatlichen Umweltbonus von 4000 Euro.

Uwe Fajga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.