Völlig abgehoben

Der geflügelte Smart geht in Serie

+
Das kühne Desgin-Sondermodell smart forjeremy geht in Serie.

Wer hätte das gedacht? Das kühne Desgin-Sondermodell smart forjeremy, das Mercedes im vergangenen Jahr in Los Angeles vorgestellt hat, geht tatsächlich in Serie.

Der Smart wurde vom US-amerikanischen Modeschöpfer Jeremy Scott ersonnen, der normalerweise Stars wie Lady Gaga ausstattet. Und nun dieses Blechkleid: schneeweiß mit rotgeränderten Flügeln auf dem hinteren Dach aufgesetzt. Ein Designelement, das Jeremy Scott durch seine Kollektionen zieht. Innen ist das Auto ebenfalls schneeweiß. Die Sitze zum Beispiel bestehen aus weißem (!!!) geprägten Leder mit weißen (!!!) Nähten und Rautensteppung, und selbst das Drei-Speichen-Sportlederrad ist …?

Jawohl, auch mit weißem Leder bezogen. Fahren kann das gute Stück, das es nur in begrenzter Auflage geben wird, übrigens auch. Es werden drei Motorvarianten angeboten: Zwei rein elektronische mit (55 KW) 75 PS bzw. (60 KW) 82 PS, und obendrauf gibt es einen von Brabus gebauten 102-PS-Benziner. Der kostet die Summe von 33.333 Euro, das kleinere Elektro-Auto liegt bei 34.800 Euro, für das stärkere Aggregat sind 40.600 Euro fällig.

Straßenengel! Elektro-Smart mit Flügeln

Das Showcar smart forjeremy feiert Weltpremiere auf der LA Auto Show 2012. Im nächsten Jahr soll der Flügel-Smart in einer limitierten Sonderedition auf den Markt kommen. © Mercedes
Völlig abgehoben: Dieser Smart hat Flügel! Auf der LA Auto Show 2012 zeigt sich das Elektroauto im Design von Modedesigner Jeremy Scott. © Mercedes
Der amerikanische Pop-Art-Künstler Jeremy Scott hat einen Smart fortwo electric drive mit rot-weißen Engelsflügeln dekoriert. © Mercedes
Sie leuchten wie zündende Raketen und bilden so avantgardistische Rückleuchten. © Mercedes
Flügel sind ein markantes Designelement von Jeremy Scott. Ob Sweatshirts, Sonnenbrillen oder Turnschuhe - sie tauchen immer wieder in seinen Kollektionen auf. © Mercedes
Ein Traum in Weiß: Instrumententafel, Sitze und Türverkleidungen sind mit weißem Nappaleder bezogen. © Mercedes
Einen Kontrast zum matten Weiß bilden die glänzenden Chromoberflächen. © Mercedes
Das weiße und mit zwei Chromspeichen versehene Lenkrad ist oben offen. © Mercedes
Die Schwingen sind aus transparentem Fiberglas gefertigt und mit Elementen in der Form von Raketen dekoriert, die rot aufleuchten und so als Rück- und Bremsleuchten dienen. © Mercedes
Die vorderen Scheinwerfer sind mit schwungvoll eleganten Augenbrauen geschmückt. © Mercedes
Der Smart forjeremy basiert auf der aktuellen Serienversion des Smart fortwo electric drive. © Mercedes
Der Smart fortwo electric drive beschleunigt mit seinem fast 75 PS (55 kW) starken Elektromotor in 4,8 Sekunden von 0 auf 60 km/h. Spitze fährt das E-Auto Tempo 125. © Mercedes
Die 17,6 kWh starke Lithium-Ionen Batterie bringt den urbanen Zweisitzer auf 145 Kilometern lokal emissionsfrei durch den Stadtverkehr. © Mercedes
Haute Couture: Die Nappanledersitze sind mit Rauten abgesteppt. © Mercedes
Völlig abgehoben: Dieser Smart hat Flügel! Auf der LA Auto Show 2012 zeigt sich das Elektroauto im Design von Modedesigner Jeremy Scott. © Mercedes
Völlig abgehoben: Dieser Smart hat Flügel! Auf der LA Auto Show 2012 zeigt sich das Elektroauto im Design von Modedesigner Jeremy Scott. © Mercedes
Völlig abgehoben: Dieser Smart hat Flügel! Auf der LA Auto Show 2012 zeigt sich das Elektroauto im Design von Modedesigner Jeremy Scott. © Mercedes

RDF

Mehr zum Thema:

Himmlisch! Dieser Smart hat Flügel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.