Smart noch smarter

+
Flitzer mit hohem Spaßfaktor: Smart fortwo rollt seit 1998 durch die Stadt. Im Herbst kommt eine neue Generation. 

Im Herbst geht die neue Generation von smart fortwo an den Start. Die smart Modellpflege ist eher kosmetisch, doch geht sie mit verfeinerten Benzinmotoren unter die Haut - Haube.

Die Lackpalette umfasst erstmals eine trendige Mattlackierung, die tridion-Sicherheitszelle präsentiert sich auf Wunsch ganz in Weiß, und neue Cabrio-Verdeckstoffe in Rot und Blau erweitern die Farbauswahl.

Noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten bieten Tagfahrlichter in LED-Technik sowie neue Leichtmetallräder.

Im Innenraum bestimmen frische Stoffe und Farben sowie ein neu gestaltetes Cockpit das hochwertige Ambiente. Mit modernster Technik ausgestattet sind die Kommunikations- und Entertainment-Systeme.

smart fortwo: Die Generation 2010

Smart fortwo: Die Generation 2010

Für zeitgemäßen Antrieb sorgen weiter verfeinerte Benzinmotoren, die in der 45-kW- und 52-kW-Variante weniger als 100 g/km CO2 ausstoßen. Verbauch liegt bei 4,2 Liter pro 100 Kilometer.  

smart feiert die neue Generation mit einem hochklassig ausgestatteten, limitierten Modell: Die smart edition lightshine ist für einen Aufpreis ab 2220 Euro dann auch im neuen Mattlack Hellgrün zu haben.

Die günstigsten Autos

Die günstigsten Autos aller Klassen 

Daimler/smart

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.