Schlechte Sicht

So berechnen Sie den Sicherheitsabstand bei Nebel

+
Bei schlechter Sicht durch Nebel sollten Autofahrer vorsichtiger fahren.

Bei Nebel müssen Autofahrer besonders aufmerksam sein. Damit sie bei schlechter Sicht rechtzeitig reagieren können, gilt: Fuß vom Gas und Abstand halten.

Stuttgart - Wenn jetzt im Herbst verstärkt Nebel die Sicht der Autofahrer behindert, sollten sie generell den Fuß vom Gas nehmen und den Abstand vergrößern, rät die Dekra.

Bei Nebel: Faustregel für Sicherheitsabstand

Für das Tempo nennt die Prüforganisation die Faustregel "Tachostand gleich Sichtweite", damit sie innerhalb der Sichtweite noch anhalten können. So sollte man etwa bei 70 Metern Sicht nicht schneller als 70 km/h fahren, bei 50 Metern maximal 50 km/h. Dabei helfen die Leitpfosten an der Straße bei der Orientierung, deren Abstand beträgt 50 Meter.

Ab diesen Zeitpunkt dürfen Sie die Nebelscheinwerfer anstellen

Erst bei weniger als 50 Meter Sicht dürfen Autofahrer die Nebelschlussleuchte anstellen. Die Nebelscheinwerfer dagegen dürfen sie auch bei erheblicher Sichtbehinderung durch Nebel sowie bei Regen oder Schnee nutzen.

Achtung übrigens bei Automatiklicht: Die Sensoren können Nebel manchmal nicht registrieren und schalten das dann nötige Abblendlicht nicht automatisch ein.

Lesen Sie außerdem, warum Sie dem Tachostand nie vertrauen sollten und wann Sie Winterraufen kaufen sollten.

dpa

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.