Sommerritual? Benzin bleibt teuer

+
Weil Dollarkurs und Rohölpreis gesunken seien, seien die Kraftstoffpreise, laut ADAC überhöht.

Der Benzinpreis in Deutschland bleibt unverändert hoch. Laut ADAC zahlen die Autofahrer beim Tanken zurzeit überhöhte Preise.

Wie der ADAC am Mittwoch mitteilte, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt derzeit 1,574 Euro - das sind 0,1 Cent weniger als vor einer Woche.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Der Dieselpreis stieg um 0,2 Cent auf 1,447 Euro. Weil Dollarkurs und Rohölpreis gesunken seien, seien die Kraftstoffpreise überhöht, kritisierte ein ADAC-Sprecher.

Die Autofahrer sollten darauf die richtige Antwort geben: Besonders teure Tankstellen meiden und möglichst nur die günstigeren Stationen ansteuern. Auch ein Blick auf die Preise im benachbarten Ausland kann helfen, den einen oder anderen Euro zu sparen.

dapd

Die wichtigsten Infos zum E10-Benzin

Bio-Sprit E10: Die wichtigsten Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.