Star Wars Episode VII

Stormtrooper patrouillieren durch Los Angeles 

+
Star Wars Episode VII - Stormtrooper patrouillieren durch Los Angeles.

Der Countdown zur "Star Wars" Weltpremiere läuft. Die siebte Episode der Saga "Das Erwachen der Macht" startet bald in den Kinos. In Los Angeles (USA) sind die ersten Vorboten eingetroffen.   

Fans warten gespannt auf das galaktische Abenteuer von Luke und Leila Skywalker. Der Kampf von Gut und Böse im Star-Wars-Universum hat mittlerweile Kultstatus. Nun patrouillieren sogar Stormtrooper durch die Straßen von Los Angeles. 

Kenner durchschauen diese Aktion natürlich sofort. Es sind Autos, die bloß für Werbezwecke beklebt wurden. Die Basis für die Weltraum- Kostümierung sind allerdings ein Dodge Charger SRT Hellcat und Dodge Challenger SRT Hellcat. Um ihren Herrschern zu dienen, tragen die 707-PS-Schlitten eine weiße Uniform. 

Ein schwarzer Dodge Viper ACR soll an die Figur Kylo Ren erinnern. "Als dunkler Krieger mit starker Macht befehligt Kylo Ren Missionen der Ersten Ordnung mit einem Temperament, das so feurig ist wie sein unkonventionelles Lichtschwert." - ist auf der Webseite Starwars.com zu lesen. Welche Rolle der dunkle Krieger in der neuesten Star-Wars-Saga spielt, wird sich zeigen.

Am 17. Dezember 2015 startet "Episode VII - Das Erwachen der Macht" ( "Star Wars: The Force Awakens") in den Kinos.

Auf der LA Auto Show gab es schon den Fiat 500e Stormtrooper  zu bestaunen. 

Star Wars Stormtrooper fahren Kleinwagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.