ADAC: Schlimmstes Reisewochenende der Saison

+
Die Reisewelle rollt - Autofahrer sollten den Samstag meiden.

München - Wer am kommenden Wochenende auf den Autobahnen unterwegs ist, hat sich den vermutlich schlechtesten Zeitpunkt der Saison ausgesucht:

Mit dem höchsten Punkt der Reisewelle rechnet der ADAC am kommenden Wochenende. Wer sich vom 3. bis 5. August auf Achse macht, den erwarte „das schlimmste Reisewochenende der Saison“, teilt der Automobilclub mit.

Vor allem wegen des Ferienbeginns in Bayern machten sich noch einmal viele Urlauber auf den Weg. Zugleich befänden sich Massen an Autofahrern auf der Rückreise, da bald in sieben Bundesländern die Schule wieder beginnt.

Blechlawine und Co: Das wichtigste zum Thema Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

Der ADAC empfiehlt, den Freitagnachmittag, den ganzen Samstag sowie den Sonntagnachmittag für die Urlaubsreise zu meiden und nach Möglichkeit auf einen anderen Wochentag auszuweichen. Von längeren Wartezeiten durch Staus und stockenden Verkehr seien vor allem folgende Strecken betroffen:

  • A 1 Köln - Bremen - Lübeck - Puttgarden
  • A 2 Köln - Dortmund - Hannover
  • A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
  • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Flensburg - Hamburg
  • A 7 Kassel - Hannover - Hamburg
  • A 7 Würzburg - Füssen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 19 Rostock - Wittstock
  • A 24 Hamburg - Berlin
  • A 81 Stuttgart - Singen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 99 Umfahrung München

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Auch im Ausland reißt der Strom der Urlauber laut der ADAC-Prognose längst noch nicht ab. In erster Linie seien die Hauptreiserouten in Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Kroatien und Slowenien betroffen.

dpa/ ampnet/Sm

Mehr zum Thema:

So teuer ist Tanken bei unseren Nachbarn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.