Krasse Rutschpartie

Straße zu glatt für Streufahrzeug!

+
Spiegelglatte Fahrbahn! Auf dem Foto ist das verunglückte Streufahrzeug zu sehen.

Vereiste Straßen sind für Autofahrer gefährlich. Deswegen rückt der Winterdienst bekanntlich aus. Doch, wenn ein Streufahrzeug selbst ins Schleudern kommt, muss es wirklich verdammt glatt gewesen sein.  

Auf der Landstraße in Rheinland-Pfalz ist am Mittwochmorgen ein Streufahrzeug der Straßenmeisterei Godramstein auf spiegelglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen. 

Das Fahrzeug drehte sich, laut Polizeibericht, um die eigene Achse und kippte dann auf dem Bankett am Fahrbahnrand um. Zum Glück blieb der Fahrer unverletzt und es entstand nur ein geringer Sachschaden.

Allerdings war die Straße wegen der Bergung des Streufahrzeugs bis um 9 Uhr gesperrt.

Im Winter müssen Autofahrer mit glatten Straßen rechnen. Vorausschauend und langsamer fahren sind das A und O. Die wichtigsten Tipps finden Sie hier.

ml

So geht's sicher am Schneepflug vorbei 

Streu-und Räumfahrzeuge sind bei Schnee und Eis auf der Landstraße und Autobahn im Einsatz.
Im Kampf gegen Schnee und Eis ist der Winterdienst im Dauereinsatz. Doch ein Schneepflug auf der Straße verunsichert viele Autofahrer. Der ADAC hat Fahrtipps für das richtige Verhalten zusammengestellt. © dpa
Streu-und Räumfahrzeuge sind bei Schnee und Eis auf der Landstraße und Autobahn im Einsatz.
Langsamfahrende Räum- und Streufahrzeuge sind für viele Autofahrer ein Greul. Doch der ADAC warnt vor riskanten Überholmanövern, denn vor dem Winterdienst ist die Fahrbahn häufig gefährlich glatt. © dpa
Streu-und Räumfahrzeuge sind bei Schnee und Eis auf der Landstraße und Autobahn im Einsatz.
Auf der Autobahn fahren Räumfahrzeuge oft gestaffelt. Das vorausfahrende Räumfahrzeug bewegt sich meist auf der Überholspur, die nachfolgenden fahren in kurzem Abstand. Überholen ist in diesem Fall sehr leichtsinnig. © dpa
Streu-und Räumfahrzeuge sind bei Schnee und Eis auf der Landstraße und Autobahn im Einsatz.
Wer einen Schneepflug überholt, sollte immer die Länge und Breite des Fahrzeuges beachten und daran denken, dass durch die Schaufel ein kleiner Schneewall entsteht. Diesen im stumpfen Winkel überqueren, damit möglichst wenige Räder gleichzeitig im Tiefschnee fahren. © dpa
Streu-und Räumfahrzeuge sind bei Schnee und Eis auf der Landstraße und Autobahn im Einsatz.
Wer hinter einem Schneepflug fährt muss Abstand halten. Wer zu dicht auffährt wird mit einer Mischung aus Salz und Schnee bespritzt. Das kann die Windschutzscheibe verschmieren und die Sicht beeinträchtigen. © dpa
Schneepflug
Einem entgegenkommenden Räumfahrzeug sollte zügig Platz gemacht werden. Die Breite des Fahrzeugs beachten und nicht unterschätzen, dass die Schneeschaufel deutlich breiter ist als das Fahrzeug. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.