Generation Best Ager

Studie: Neuwagenkäufer so alt wie nie zuvor

+
Studie: Neuwagenkäufer so alt wie nie zuvor

Berlin - Die Lebenserwartung steigt, es gibt immer mehr Ältere. Unsere Gesellschaft muss sich in Zukunft darauf einstellen. Beim Autokauf macht sich der Wandel wohl jetzt schon bemerkbar.  

Die Neuwagenkäufer in Deutschland sind einer Studie zufolge im Schnitt so alt wie nie zuvor. Im vergangenen Jahr habe das Durchschnittsalter bei 51,9 Jahren gelegen, ergab eine Untersuchung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen. Fast ein Drittel der Käufer neuer Autos war demnach über 60 Jahre alt, nur sieben Prozent jünger als 30 Jahre. Die deutsche Marke mit den ältesten Käufern (im Schnitt 56,2 Jahren) war 2012 der Studie zufolge Mercedes. „Der demografische Wandel spiegelt sich im Neuwagenmarkt“, teilte Dudenhöffer am Sonntag mit.

Auto kein Statussymbol mehr

 „Der zweite Grund: In Großstädten wird das Auto als Statussymbol für junge Menschen unbedeutender.“ Die jüngste Gruppe waren die Coupé-Käufer mit durchschnittlich 48,2 Jahren.

 „Die ältesten Neuwagenkäufer sind bei den Stufenhecklimousinen zu finden“, heißt es in der Studie. Hier lag das Durchschnittsalter bei 55,8 Jahren. Für die Studie wurden die Pkw-Zulassungen auf Privatpersonen in Deutschland ausgewertet.

dpa

Heißer PS-Frühling auf dem Genfer Autosalon 2013

Heißer PS-Frühling auf dem Genfer Autosalon 2013

Stiftung Warentest: Carsharing spart Geld

Teilzeit-Auto: Carsharing kommt in Fahrt

Ford steigt ins Carsharing-Geschäft ein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.