Supersportler mit Traktionskontrolle: Yamaha frischt die YZF-R1 auf

+

Yamaha stellt für 2012 eine aktualisierte Version der YZF-R1 vor. Sie erhält eine Reihe von Änderungen an Motor und Fahrwerk, die von den MotoGP-Rennmaschinen übernommen wurden.

So wird die neue R1 mit der sechsstufigen Traktionskontrolle TCS (Traction Control System) ausgerüstet. Daneben erhält das Modell ein überarbeitetes Motor-Steuergerät, das für eine stärkere Leistungsentfaltung im unteren bis mittleren Drehzahlbereich sorgen soll.

Neu gestaltet wurden außerdem die Frontverkleidung mit LED-Positionslampen und einer reflektierenden Oberfläche unterhalb der beiden Scheinwerfer. Die obere Gabelbrücke wurde der der YZR-M1 nachempfunden. Die Fußrasten weisen ein modifiziertes Aluminiumprofil auf. Die 2012er R1 hat zudem neue sechseckige Schalldämpfer-Endkappen. Zusammen mit den neuen, sich enger an die Schalldämpfer anschmiegenden Abdeckungen wirkt die Heckansicht leichter und kompakter. (ampnet)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.