SUV als Plug-in-Hybrid

Suzuki Across: Der Zwilling des Toyota RAV4 hat jetzt schon diese Top-Motorisierung

Fahraufnahme eines Suzuki Across von schräg vorn
+
Badge Engineering: Der Suzuki Across hebt sich optisch nur minimal vom Toyota RAV4 ab.

Suzuki ist in Deutschland mittlerweile in die dritte Reihe der Autohersteller abgerutscht. Doch in einigen Märkten sieht das ganz anders aus. So präsentieren die Japaner mit dem Suzuki Across nunmehr einen Zwilling des Toyota RAV4 – inklusive Plug-in-Hybridtechnik.

Hamamatsu (Japan) – Suzuki* und der Gigant Toyota* haben sich in den vergangenen Jahren näher denn je aneinander gekuschelt. Jetzt wurde mit dem Suzuki Across das erste Kooperationsmodell vorgestellt, das auch nach Europa kommen soll. Technisch ist der 4,64 Meter lange Suzuki Across eng mit dem aktuellen Toyota RAV4 verwandt und positioniert sich so oberhalb des bekannten Suzuki Vitara.

Daher wird der Across auch mit dessen Plug-in-Hybrid-Antrieb verfügbar sein, den Toyota in diesen Wochen seinen Kunden vorstellt. So muss sich der Allradler auch in Sachen Motorleistung nicht zurückhalten und bietet eine Gesamtleistung von 221 kW/300 PS. Rein elektrisch kann er mit einer Elektroladung bis zu 60 Kilometern zurücklegen. Den kompletten Artikel zum Suzuki Across lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.