Süß! Der neue Suzuki Swift

+
Größer, breieter und etwas länger: Der neue Suzuki lSwift egt an allen Seiten eine Idee zu und das steht ihm ganz gut.

Suzuki zeigt die ersten Bilder der nächsten Generation vom Suzuki Swift. Die Unterschiede zum Vorgänger sind minimal, doch wirkt der neue Suzuki Swift knuffiger und sportlicher.

Der neue Swift wird ab Herbst 2010 in Europa verfügbar sein. Geringe Verbrauchswerte, minimale CO2-Emissionen, eine vorbildliche Sicherheitsausstattung und weiterentwickelte dynamische Fahreigenschaften zeichnen das technische Konzept des neuen Swift aus. Mehr Sportlichkeit bringt auch das unverwechselbare, europäisch dominierte Design zum Ausdruck.

Die ersten offiziellen Fotos zeigen den Bestseller von Suzuki im ungarischen Werk Esztergom.

Der neue Swift ist als Benziner oder Diesel zu haben: Der 1.2-Liter-Benziner mit doppelter variabler Ventilsteuerung (VVT) leistet 69 kW/94 PS. Exakt 5,0 Liter/100 km verbraucht der Benziner im kombinierten Modus.

Mit einer Leistung von 55 kW/75 PS verspricht auch die 1.3-Liter-Dieselvariante jede Menge Fahrspaß bei ebenfalls reduzierten Verbrauchswerten. Der Common-Rail-Diesel begnügt sich dank eines optimierten Motormanagements und verringerter Reibungswerte mit 4,2 Litern/100 km.

Entsprechend konnten die CO2-Emissionen beim Benziner im Vergleich zum Vorgänger um 17 Prozent reduziert werden und belaufen sich auf niedrige 116 g/km. Der CO2-Ausstoß des Dieselmotors wurde um neun Prozent auf 109 g/km verringert. Beide Motoren erfüllen die Euro-5-Norm.

Noch macht der Hersteller noch keine Preisangaben.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.