Tank-Panne: Autos zapfen Wasser statt Benzin

Magdeburg - Es ist der Alptraum jedes Autofahrers: Beim Tanken nach dem falschen Sprit zu greifen. Doch es geht, laut Medienberichten, noch schlimmer. Mit der richtigen Zapfpistole trotzdem falsch tanken.

Am Sonntag ist das in Magdeburg passiert: Wasser statt Benzin ist an einer Tankstelle aus den Zapfhähnen geflossen. Wie die “Magdeburger Volksstimme“ am Mittwoch berichtete, entstanden Schäden an mindestens 20 betankten Wagen.

Am Auto eines betroffenen Kunden wurde festgestellt, dass der Tank zu rund 80 Prozent eine wasserähnliche Flüssigkeit enthielt und nur zu 20 Prozent Benzin. Eine Sprecherin von Shell Deutschland sagte der Zeitung, es hätten sich rund 20 Geschädigte gemeldet. Wie das Wasser in den Tank für Superbenzin gelangte, wird noch untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.