Tanken vor dem Ostertrip: Sprit in den Niederlanden teuer

+
In anderen europäischen Ländern ist der Spritpreis teiweise deutlich höher als in Deutschland. Foto: Arno Burgi

Wer clever tanken möchte, sollte sich genau überlegen, wo er an die Zapfsäule fährt. In Deutschland ist der Sprit derzeit günstiger als in einigen Nachbarländern.

München (dpa/tmn) - Für viele Osterurlauber kann es sich rechnen, vor ihrem Start in Deutschland vollzutanken. Darüber informiert der ADAC und nennt Beispiele. Besonders teuer sei der Treibstoff derzeit in den Niederlanden, wo Super 1,51 Euro und Diesel 1,19 Euro pro Liter kosten.

In Italien liegt Super laut dem Club bei 1,49 Euro. Für Diesel müssen Autofahrer dort im Schnitt 1,32 Euro pro Liter zahlen.

Auch in Dänemark sollten Urlauber mit höheren Kosten rechnen: Dort sind aktuell 1,42 Euro pro Liter Super und 1,19 Euro für Diesel an der Zapfsäule fällig. Günstiger kommen die Autofahrer in Luxemburg und Österreich davon. In Luxemburg zahlt man im Schnitt 1,04 Euro für Super und 0,89 Euro für den Liter Diesel. Für Österreich nennt der ADAC als Literpreise 1,06 Euro für Super und 0,98 Euro für Diesel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.