Stil der 40er und 50er Jahre

Technik im Nostalgiegewand: Die Triumph Bonneville Bobber

Die neue Bonneville Bobber: Kraftvolle Schönheit zeichnen sie aus.
1 von 7
Die neue Bonneville Bobber: Kraftvolle Schönheit zeichnen sie aus.
Sie verkörpert perfekt die minimalistischen Design-Prinzipien.
2 von 7
Sie verkörpert perfekt die minimalistischen Design-Prinzipien.
Das Herzstück der Bobber bildet der 1.200 cm³ Bonneville-Motor.
3 von 7
Das Herzstück der Bobber bildet der 1.200 cm³ Bonneville-Motor.
4 von 7
Echtes Bobber-Fahrerlebnis ganz ohne Kompromisse: Neuer Rahmen, neues Fahrwerk und eine fahrerorientierte Technologie.
5 von 7
Echtes Bobber-Fahrerlebnis ganz ohne Kompromisse: Neuer Rahmen, neues Fahrwerk und eine fahrerorientierte Technologie.
Für die Bonneville Bobber stehen mehr als 150 zusätzliche Zubehörteile zur Verfügung.
6 von 7
Für die Bonneville Bobber stehen mehr als 150 zusätzliche Zubehörteile zur Verfügung.
Die Höchstgeschwindigkeit der Bobber beträgt laut Test 177 km/h.
7 von 7
Die Höchstgeschwindigkeit der Bobber beträgt laut Test 177 km/h.

Supercool kommt das Bike im Stil der 40er und 50er Jahre daher. Wir waren mit dem englischen Hingucker auf bayerischen Straßen unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Alle Jahre wieder trifft sich die Motorsportwelt im Süden Englands, um schnellen Autos und lauten Motoren zu frönen. …
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Alle reden vom E-Auto, aber kaum einer fährt eins. Warum eigentlich? Am Fahrspaß kann es jedenfalls nicht liegen. Denn …
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.