Das teuerste Modellauto der Welt

+
Modellautobauer Robert Gülpen mit dem Prototyp des wohl teuersten Modellautos der Welt

Traunstein - Das wohl teuerste Modellauto der Welt ist am Donnerstag im oberbayerischen Traunstein vorgestellt worden.

Es besteht aus Sterling-Silber, Gold und Platin. Einzelne Teile - alle maßstabgetreu - sind mit Edelsteinen besetzt. “Das ist ein Kunstwerk“, sagte Modellautobauer Robert Gülpen bei der Präsentation des Prototypen. Das Original ist ein Lamborghini Aventador LP 700-4. Das nach Gülpens Überzeugung teuerste Modellauto der Welt soll auf einer Auktion im Dezember versteigert werden - Mindestgebot: 3,5 Millionen Euro. Allein die Edelmetalle und Edelsteine, die Gülpen verbaut, haben zusammen einen Wert von rund zwei Millionen Euro. Gülpen zielt bei der Kundschaft auf superreiche Ölscheichs, für die ein paar Millionen Euro kein Thema sind.

dpa

Autos & Rekorde: Spitzenwert oder Schlusslicht

Autos & Rekorde: Spitzenwert oder Schlusslicht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.