Tipp für Allergiker im Auto: Lüftung nach unten einstellen

+
Andauernder Niesreiz im Auto? Das können Allergiker verhindern - etwa indem sie die Lüftung richtig einstellen. Foto: Franziska Gabbert

Pollen-Allergiker, die im Auto dauernd niesen, sind vom Fahren abgelenkt. Mit den richtigen Maßnahmen, können sie aber gereizte Augen und Schleimhäute vermeiden.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer als Allergiker im Auto unterwegs ist, sollte die Lüftung immer nach unten gerichtet einstellen. Das rät der Automobilclub von Deutschland (AvD). Denn ansonsten reize die von der Frontscheibe abgeleitete Luft die Schleimhäute.

Man könne seitliche Öffnungen, die sich nicht entsprechend justieren lassen, auch mit Klebeband abdichten. Eine Sonnenbrille schütze die oft gereizten Augen vor Zug und Blendung. Bereits ein starkes Niesen nehme einem Fahrer laut AvD bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h für rund 13 Meter die Sicht. Das sei ein gravierendes Unfallrisiko.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.