Top 10 der Autodiebe

Auf Platz 10 der meistgeklauten Automodelle: Der VW-Bus T5 mit einem durchschnittlichen Schadenaufwand von 18.500 Euro.
1 von 10
Auf Platz 10 der meistgeklauten Automodelle: Der VW-Bus T5 mit einem durchschnittlichen Schadenaufwand von 18.500 Euro.
Der T4 von VW war 2013 bei den Autodieben ein wenig beliebter als sein Nachfolger T5.
2 von 10
Der T4 von VW war 2013 bei den Autodieben ein wenig beliebter als sein Nachfolger T5.
Platz 8: Der Audi S4 Avant. Der durchschnittliche Schadenaufwand, wenn dieses Audi-Modell geklaut wurde, betrug rund 38.500 Euro.
3 von 10
Platz 8: Der Audi S4 Avant. Der durchschnittliche Schadenaufwand, wenn dieses Audi-Modell geklaut wurde, betrug rund 38.500 Euro.
Toyota Land Cruiser 3.0
4 von 10
Auf Platz 6 der Autodiebstahlstatistik: Der Toyota Land Cruiser 3.0. Durchschnittlicher Schadenaufwand: Rund 40.000 Euro.
Range Rover Sport
5 von 10
Der Range Rover Sport 2,7 TD, der nächste SUV in der Top Ten, folgt auf Platz 5. Wenn dieses Modell gestohlen wurde, entstand im Durchschnitt ein Schaden von über 43.000 Euro.
Top 10 der Autodiebe: Range Rover
6 von 10
Platz 4: Der erste SUV in der Top Ten ist der Range Rover 3.0 TDI auf Platz 7. Von 1000 Modellen dieses Typs wurden 2013 10 Stück geklaut. Durchschnittlicher Schadenaufwand: Knapp 53.000 Euro.
BMW M390 Coupé
7 von 10
Das einzige sportliche Modell in den Top Ten ist der BMW M390 Coupé auf Platz 4. Durchschnittlicher Schadenaufwand: 37.101 Euro.
BMW X70 (X5/X6)
8 von 10
Der BMW X70 (X5/X6) eröffent die Top 3 der meist geklauten Autos.
Top 10 der Autodiebe
9 von 10
Platz 1: Der absolute Liebling der Autodiebe ist 2013 der BMW X6 Xdrive gewesen. Von 1000 Autos dieses Typs wurden statistisch rund 22 Exemplare geklaut. Im Schnitt entstand pro geklautem Modell ein Schaden von rund 47.500 Euro.

Auto ist nicht gleich Auto - das weiß jeder auch Autodiebe. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat nun die aktuelle Klauliste veröffentlicht.

Platz 1: Der absolute Liebling der Autodiebe ist 2013 der BMW X6 Xdrive gewesen. Von 1000 Autos dieses Typs wurden statistisch rund 22 Exemplare geklaut. Im Schnitt entstand pro geklautem Modell ein Schaden von rund 47.500 Euro.

Platz 2: Der Lexus RX 350 war im vergangenen Jahr das Automodell, das am zweit häufigsten geklaut wurde. Von 1000 Ausführungen dieses Modells griffen sich die Autodiebe statistisch gesehen 15 Stück.

Platz 3: BMW X70 (X5/X6).

Platz 4: BMW M390 Coupé. Durchschnittlicher Schadenaufwand lag bei dem sportlichen Modell bei 37.101 Euro.  

Platz 5: Der Range Rover Sport 2,7 TD. Wenn dieses Modell gestohlen wurde, entstand im Durchschnitt ein Schaden von über 43.000 Euro.

Platz 6: Toyota Land Cruiser 3.0. Durchschnittlicher Schadenaufwand: Rund 40.000 Euro.

Platz 7: Der erste SUV in der Top Ten ist der Range Rover 3.0 TDI. Von 1000 Modellen dieses Typs wurden 2013 10 Stück geklaut. Durchschnittlicher Schadenaufwand: Knapp 53.000 Euro.

Platz 8: Der Audi S4 Avant. Der durchschnittliche Schadenaufwand, wenn dieses Audi-Modell geklaut wurde, betrug rund 38.500 Euro.

Platz 10: der meistgeklauten Automodelle: Der VW-Bus T5 mit einem durchschnittlichen Schadenaufwand von 18.500 Euro. Der T4 von VW war 2013 bei den Autodieben ein wenig beliebter als sein Nachfolger T5.

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Opel Kapitän: Die Stilikone feiert ihren 80. Geburtstag
Er ist eine ganz große Nummer in der Opel-Historie. Denn der Kapitän war nicht nur 42 Jahre das Flaggschiff, er hatte …
Opel Kapitän: Die Stilikone feiert ihren 80. Geburtstag
Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder
Nur 1.500 Stück vom begehrten Kalender stehen zum Verkauf. Wir zeigen Ihnen die hübsche Miss Tuning und die heißesten …
Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.