Topp! Mercedes, BMW und Citroën

ADAC-Pannenstatistik 2009
1 von 32
Deutsche Auto sind zuverlässig - das bestätigt die ADAC- Pannenstatistik. Mercedes, BMW und auch Citroën gehen als Doppelsieger hervor. Für die Ergebnisse in den einzelnen Fahrzeugklassen wurden 2,04 Millionen Pannenberichte der Gelben Engel aus dem Jahr 2009 ausgewertet.
ADAC-Pannenstatistik 2009
2 von 32
Kleinstwagen – Auf Platz 1 der Citroën C1 (baugleich mit Peugeot 107 und Toyota Aygo) mit fünfmal „sehr gut“ und einmal „gut“.
ADAC-Pannenstatistik 2009
3 von 32
Kleinstwagen: Toyota Aygo "sehr gut".
ADAC-Pannenstatistik 2009
4 von 32
Kleinstwagen: Den 2. Platz teilen sich der VW Fox und der Fiat Panda.
ADAC-Pannenstatistik 2009
5 von 32
Kleinstwagen: 2. Platz für den Fiat Panda.
ADAC-Pannenstatistik 2009
6 von 32
Kleinstwagen: Viel Ärger bescherte der Chevrolet Matiz mit „mangelhaft“ bei den Baujahren 2008 und 2009.
ADAC-Pannenstatistik 2009
7 von 32
Kleine Klasse: Hier liegt der BMW Mini vorn.
ADAC-Pannenstatistik 2009
8 von 32
Kleine Klasse: Ford Fusion gehört zu den Zuverlässigen. Auch Mitsubishi.
ADAC-Pannenstatistik 2009
9 von 32
Kleine Klasse: Der Fiat Punto bildet den Abschluss der mit 24 Fahrzeugen umfangreichsten Klasse, allerdings immer noch mit erstaunlich guten Noten (viermal „gut“!).

Deutsche Autos sind zuverlässig - das geht aus der ADAC Pannenstatistik hervor. Merceds, BMW und auch Citroën glänzen durch Zuverlässigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Neuheiten beim Caravan Salon: In dieses Reisemobil passt ein ganzes Auto
Ein Anhänger wird mobil. Einen schwimmenden Wohnwagen gibt es auch. Außerdem jede Menge Luxus. Alles zu sehen auf der …
Neuheiten beim Caravan Salon: In dieses Reisemobil passt ein ganzes Auto

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.