Limousine als Spitzenreiter abgelöst

Deutsche kaufen am liebsten Kombis

+
Ein Kombi in Silber oder Schwarz ist derzeit das Wunschauot der Deutschen.

Frankfurt/Main - Erstmals seit zehn Jahren stehen nach einer Studie Kombis ganz oben in der Gunst deutscher Autokäufer.

28 Prozent der Kunden in Deutschland bevorzugen derzeit diese Karosserieform, wie die am Mittwoch in Frankfurt präsentierte Umfrage „Trends beim Autokauf“ des Mineralölkonzerns Aral ergab. Der seit der Erstauflage der Studie vor zehn Jahren führende Spitzenreiter in der Beliebtheitsskala, die klassische Limousine, wird nur noch von jedem vierten Autokäufer bevorzugt.

Auch Kleinwagen werden immer beliebter. Vor zwei Jahren gaben sich nur 17 Prozent der Befragten mit einem Stadtflitzer zufrieden, jetzt sind es 26 Prozent. Hingegen büßen Fahrzeugsegmente wie Mini-Van und auch Geländewagen/SUVs beim Käuferinteresse deutlich ein. Auch Cabrios sind weniger gefragt.

Nach der Umfrage ist das Wunschauto derzeit ein Kombi, dezent in Schwarz oder Silber lackiert, angetrieben von einem Ottomotor.

Top 11: Die besten Autos unter 10.000 Euro

Top 11: Die besten Autos unter 10.000 Euro

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.