Unterstützung beim Fahren

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Autopiloten fürs Einparken

+
Autopiloten sind für viele Autofahrer eine Entlastung im Straßenverkehr. Foto: Julian Stratenschulte

Das selbstfahrende Auto ist keine Zukunftsmusik mehr. Vieles können die modernen Modelle mittlerweile ohne menschliche Hilfe leisten. Laut einer Umfrage wünschen sich die Befragten besonders in einem Punkt intelligente Unterstützung.

Berlin (dpa/tmn) - Wie von Geisterhand parkt das Auto völlig selbstständig ein und aus - dafür würde sich die Mehrheit der Autofahrer in Deutschland (69 Prozent) in die Hände eines Autopiloten begeben. Das hat eine repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom ergeben.

Gemessen an den Ergebnissen des Vorjahres sind das 5 Prozentpunkte mehr. Im Stau wünscht sich mehr als die Hälfte (53 Prozent) einen Autopiloten - auf Autobahnfahrten fast jeder Vierte (23 Prozent). Fast ebenso viele wollen aber gar kein selbstständig fahrendes Auto (24 Prozent).

Die Abneigung dagegen hat aber abgenommen. Im Vorjahr lag dieser Anteil noch bei knapp einem Drittel der Befragten (31 Prozent). Insgesamt sind drei Viertel (74 Prozent) bereit, zumindest in bestimmten Situationen dem Autopiloten das Kommando zu überlassen - 6 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr, teilt Bitkom mit. Bitkom Research hat im November und Dezember 2016 in Deutschland 1006 Personen ab 18 Jahren befragt, darunter 779 Autofahrer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.