US-Magazin Forbes: Die Auto-Flops 2010

+
Der Smart Fortwo floppt bei den Amis.

Manche lieben ihr Auto und sind einfach glücklich mit ihrer Wahl. Doch es gibt Autos, die keiner will. Drei Experten haben nun für das US-Magazin Forbes die Auto-Flops 2010 ermittelt.   

Wer sich am US-Markt behaupten will, muss Bandagen anziehen. Gerade das Autogeschäft ist hart umkämpft. Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat nun eine Liste der Auto-Flops 2010 herausgegeben. Zu den 10 miesesten Fahrzeugen gehört auch ein deutsches Modell, der Smart Fortwo.

Der Smart Fortwo floppt bei den Amis. Schlechte Handhabung und mangelndes Vertrauen in die Sicherheit, diese zwei Punkte, sorgen, laut den US-Experten, für eine schlechte Performance in den USA. Selbst der geringe Kraftstoffverbrauch kann dort kaum überzeugen.

Forbes: Die Auto-Flops 2010

Forbes: Die Auto-Flops 2010

Drei US-Experten haben die Flop-Liste verfasst. Sinkende Verkaufszahlen waren ein Indiz für einen Flop, doch auch ein übermäßiger Hype vor dem Start und eine Medien-Stille nach der Präsentation ein anderer. Unter die Lupe nahmen die Experten auch Kundenberichte und Kritiken.

Etwas Subjektivität räumte Forbes bei der Liste ein. Kein Wunder, taucht in der Liste kein einziges US-Modell auf, dagegen werden sechs Autos aus Japan und ein deutsches genannt.

mm 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.