Diesel Volvo V70 schlägt Mercedes

+
Überragende Verbrauchswerte: Der Volvo V70 1.6D DRIVe braucht 4,97 Litern auf 100 km und schlägt mit seinen CO2- Emissionen viele Kleinwagen.

Erstmals ist mit dem Volvo V70 1.6D DRIVe ein Diesel-Pkw in den Fünfsterneolymp des ADAC EcoTest aufgestiegen. Volvo verweist damit den Mercedes E 200 CDI BlueEfficiency T-Modell auf Platz zwei

Bisher haben nur zwei Hybridautos und der Erdgas-Passat 1.4 TSI EcoFuel von VW das Maximum von fünf Sternen erreicht.

Bei einem Verbrauch von nur 4,97 Litern auf 100 km belegt der Volvo einen Spitzenplatz. Mit dem CO2-Ausstoß von 131,1 g/km unterbietet er den bisherigen Spitzenreiter in seiner Klasse, den Mercedes E 200 CDI BlueEFFICIENCY T-Modell, um 24,8 g.

Volvo PV36 Carioca

Volvo PV36 Carioca

Damit verdrängt der Schwede den Stuttgarter auf den zweiten Platz. Im Verbrauch bekommt der Volvo 50 Punkte. Dieser Wert gleicht die leichte Schwäche bei der Schadstoffemission (41 Punkte) wieder aus.

Die größten Spritschlucker der Straße

Die größten Spritschlucker der Straße

Mit über 1 000 untersuchten Automodellen ist der ADAC EcoTest Deutschlands umfassendstes und aussagekräftigstes Umweltranking.

In sieben Fahrzeugklassen bewertet er als einziger den CO2-Ausstoß und die Schadstoffemission in realitätsnahen Prüfzyklen.

Dabei verlässt sich der ADAC nicht auf die Angaben der Hersteller, sondern auf eigene, nach strengeren Standards erhobene Messwerte. Neben dem Zulassungstest NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) werden auch ein Autobahntest und Fahrten mit eingeschalteter Klimaanlage durchgeführt.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.