Verrückter Trip: Ohne Fahrer nach China 

+
Autonomes Fahren: Mit viel High-Tech geht die Reise von Mailand nach Shanghai.

Es ist ein Trip der besonderen Art: Computer sollen vier Kleinbusse von Italien bis nach China lenken. 13 000 Kilometer und am Steuer sitzt kein Fahrer, sondern es fährt ein Autopilot.

Die Fahrt ist historisch: Es soll die längste mit unbemannten Autos werden. Die Route führt durch den Stadtverkehr von Moskau, Sibiren, und die bitterkalte Wüste Gobi. Das Ziel Shanghai soll Ende Oktober erreicht werden.

Auf der Mammut-Route sollen Sensoren und sieben Videokameras die orangen Mobile lenken.

High-Tech Bus: Ohne Fahrer nach China

High-Tech Bus: Ohne Fahrer nach China

Hinter dem ehrgeizigen Projekt steht Alberto Broggi und sein Team. von der Universität in Parma. Zwei Jahre haben sich die Wissenschaftler auf die Tour vorbereitet. Sensorik, Soft- und Hardware haben Ingenieure für diese einzigartige Reise entwickelt.

Ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.