Fußgänger legt Ampel flach

+
Elegantes Missgeschick: Fußgänger legt Ampel flach

Es ist bestimmt ein Traum von vielen Autofahrern: Nachts einfach mal die Verkehrsampeln ausschalten. Das so etwas einem Fußgänger passiert ist, ist vielleicht schade, aber auch sehr lustig.

Bei der Szene über das versehentliche Missgeschick muss man unwillkürlich schmunzeln. Was erst cool aussehen sollte, wird zur Pannenshow: Ein Fußgänger will sich lässig an einer Ampel drehen. Doch, wie von Geisterhand gesteuert, kippt das Rotlicht in Zeitlupe um.

Der Pechvogel kann es erst gar nicht fassen. Die Ampel neigt sich immer mehr Richtung Fahrbahn und löst sich dann komplett aus der Verankerung. Zuletzt kann der junge Mann das Verkehrslicht nur noch auf die Straße legen. Seine Kumpels lachen sich erst über die Aktion kaputt, besinnen sich aber dann und spazieren weiter, als sei überhaupt nichts gewesen.  

Sehen Sie den witzigen Clip auf YouTube.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.