Voll schrill: Smart im Disco-Look 

+
Der Smart Discoball spielt die Hauptrolle in „Pixel City“.

Glitzer, Glimmer und Discokugel - Dieser Smart ist perfekt zum Tanzen. Das Outfit von diesen Elektromobil lässt jedes It-Girl selbst nach stundenlangem Styling blass aussehen.

Alle Fensterscheiben sind verspiegelt.

Der Fortwo Electric Drive ist vom Dach bis zu den Radkappen vollständig mit reflektierenden Glasplättchen beklebt und alle Fensterscheiben sind verspiegelt. Die Idee zu diesem schrillen Smart hatte die experimentelle Künstlerformation Apparatjik. Der Smart Discoball spielt die Hauptrolle in „Pixel City“, einem Film zur aktuellen Ausstellung „The Apparatjik Light Space Modulator“ in der Neuen Nationalgalerie. Höhepunkte sind zwei Performances am 26. und 27. März.

Kunst hat viele Gesichter: Die Künstlergruppe Apparatjik vor der Neuen Nationalgalerie in Berlin.

Während der zweiwöchigen Ausstellung werden die Bewegungen der Besucher aufgezeichnet und später in Form von Tondaten in ein Musikstück integriert. Gespielt wird dieses beim Abschlussevent am 27. März vom Deutschen Kammerorchester, begleitet von einer Lichtshow unter dem Titel „Apparat TV“. Die visuellen Effekte werden aus einem sechs Meter großen Kubus projiziert und durch die verglaste Neue Nationalgalerie bis auf die Straße zu bewundern sein.

Mehr Infos: www.smb.museum/smb/kalender/details.php?objID=29676&typeId=10

The Apparatjik Light Space Modulator: www.apparatjik-tickets.com/tickets//

(ampnet/nic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.