Volvo PV36 Carioca

Volvo PV36 Carioca
1 von 4
Volvo PV36 Carioca feiert das 75-jähriges Jubiläum des ersten „Stromlinien-Modells“ von Volvo. Die Linienführung war das Werk von Ivan Örnberg, einem ebenso eigenwilligen wie vielseitigen Ingenieur.
Volvo PV36 Carioca
2 von 4
Pflugähnliche Stromlinienform von der Windschutzscheibe bis zur Front: Der „Stromlinien“ Volvo vor dem Röhsska Design-Museum in Göteborg.
Volvo PV36 Carioca
3 von 4
Anfang 1934 wurde der Hupmobile Aerodynamic vorgestellt. Hier der Prototyp des Volvo PV36, der als Serienmodell von 1935 bis zum Herbst 1938 verkauft wurde.
Volvo PV36 Carioca
4 von 4
Volvo PV36, Broschüre aus dem Jahr 1935. Der PV36 kostete bei seiner Einführung 8.500 Schwedische Kronen. Die Summe von 8.500 Schwedischen Kronen entsprach zur damaligen Zeit dem Preis von 1.800 Dreigang-Menüs in einem durchschnittlichen Stockholmer Restaurant.

Ein faszinierendes Automobil feiert 75-jähriges Jubiläum: der Volvo PV36. Carioca war durch seine Stromlinienform anders als die anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

James Bond oder Batman? Das sind die besten Filmautos aller Zeiten
Für viele Autofans sind sie die wahren Stars im Kino: Filmautos. Aber welches ist das beliebteste? Dieser Frage ging …
James Bond oder Batman? Das sind die besten Filmautos aller Zeiten
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.