Detroit 2016

Einer fürs Luxuriöse: Der neue Volvo S90

Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
1 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.
Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
2 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.
Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
3 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.
Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
4 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.
Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
5 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.
Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
6 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.
Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
7 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.
Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
8 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.
Der neue Volvo S90 feiert Weltpremiere in New York. Erste Infos und Fotos zur neuen Oberklasse aus Schweden.
9 von 21
Eine große Nummer: Der neue Volvo S90 setzt auf klares Design und Luxus.

Wer an Volvo denkt, hat wohl einen Geländewagen wie den XC90 vor Augen. Mit dem neuen Volvo S90 könnte sich das ändern. Mit der Luxuslimousine wagt sich der Autobauer auf das edle Parkett der Gesellschaft.

Mit dem neuen S90 möchte Volvo in der Oberklasse von Audi, Mercedes und BMW mitmischen. Ob das gelingt?

Bei der Luxuslimousine setzt Volvo auf puristisches Design und Luxus. Besonders aufregend ist das auf den ersten Blick zwar nicht, aber doch sehr edel. Bemerkenswerter sind die neuen Sicherheitssysteme: Der neue Volvo S90 hat einen halb-autonomen Fahrassistenten an Bord. Der sogenannte Pilot Assist hält den Wagen bei Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h mit dezenten Lenkeingriffen in der Spur, ohne sich dabei an einem vorausfahrenden Fahrzeug orientieren zu müssen.

Volvo S90 bremst für einen Elch

Erstmals kommt im Volvo S90 ein City Safety System zum Einsatz, das größere Tiere bei Tag und in der Nacht erkennt. Kreuzen ein Elch, Rentier, Pferd oder Kuh die Fahrbahn, leuchtet eine Warnanzeige auf und der Wagen bremst automatisch ab, um bestenfalls einen Crash ganz zu verhindern.

Motor im Volvo S90

Die neue Luxus-Limousine ist ab November 2016 mit einem sogenannten T8 Twin Engine Plug-in Hybrid Antrieb zu haben. Der Hybrid verbraucht, laut Volvo, angeblich nur 1,9 Litern auf je 100 Kilometern (CO2-Ausstoß von 44 Gramm pro Kilometer).

Preise nannte der Hersteller noch nicht. Weltpremiere feiert der Volvo S90 auf der North American International Auto Show in Detroit vom 11. bis 24. Januar 2016.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder
Nur 1.500 Stück vom begehrten Kalender stehen zum Verkauf. Wir zeigen Ihnen die hübsche Miss Tuning und die heißesten …
Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder
Sind Oldtimer-Motorräder wirklich eine gute Wertanlage?
Dass Auto-Oldtimer in Niedrigzins-Zeiten eine Alternative zum Sparbuch sein können, ist bekannt. Wie aber verhält es …
Sind Oldtimer-Motorräder wirklich eine gute Wertanlage?

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.