Vornehm zum Schluss: 911er ganz in Schwarz

+
Die 911 Black Edition ist auf 1.911 Exemplare limitiert. Das Coupé soll 85.538 Euro, das Cabriolet 96.843 Euro kosten.

Schwarz wie die Nacht, so präsentiert sich die Porsche 911er Black Edition. Das Sondermodell zum Abschied ist auf 1911 Exemplare limitiert. Ein Sammlerstück für das man sparen könnte.

Porsche bietet auf Basis des 345 PS starken Carrera mit 3,6-Liter-Motor die "Black Edition" an.

Das Sondermodell ist uni lackiert, das Cabridach ist aus schwarzem Stoff,  auf der Einstiegsblende in Edelstahl steht der schwarze „Black Edition“-Schriftzug. Auf dem Deckel des Handschuhfachs weist eine Plakette auf die begrenzten Stückzahlen der 911 Black Edition hin.

Im Modell sorgen 385 Watt für brillianten Sound (13 Lautsprecher im Coupé, zwölf im Cabriolet).

Porsche 911 Black Edition

Die Technik der 911 Black Edition entspricht dem hohen Carrera-Standard: Unter dem Heckdeckel arbeitet der Carrera-typische Sechszylinder-Boxermotor mit 345 PS (254 kW).

In Verbindung mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe fährt der 911er Tempo 289 Spitze. Das Coupé spurtet in 4,9 Sekunden auf Tempo 100, das Cabriolet in 5,1 Sekunden. Trotz dieser Leistung bleibt der Verbrauch, laut Porsche moderat: Das Coupé konsumiert nach NEFZ gesamt 10,3 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer, der offene Carrera benötigt lediglich einen Zehntelliter mehr. 

Die 911 Black Edition ist auf 1.911 Exemplare limitiert und kostet exakt soviel wie die Carrera Basismodelle: In Deutschland sind das 85.538 Euro für das Coupé und 96.843 Euro für das Cabriolet, jeweils einschließlich Mehrwertsteuer.

Porsche 911 Black Edition

fotostrecke

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.