VW-Chef wird zum Youtube-Star

Frankfurt. VW-Chef zu sein ist nicht leicht - doch Martin Winterkorn war jetzt auf der Internationalen Automobilausstellung nicht gerade gut gelaunt. Ein Besucher filmte ihn zufällig, wie er bei der Besichtigung eines Hyundai ein wenig aus der Fassung geriet - und seine Untergebenen anmaulte.

Auf Youtube ist das Zufalls-Video ein Hit. Schon mehr als eine Million Menschen haben sich die Sequenz angeschaut, wie Winterkorn auf der IAA über das Modell diskutiert. Dabei gefällt ihm offenbar nicht alles, was er sieht: Dass sich der Hebel für die Lenkradverstellung so einfach bewegen lässt, verärgert den VW-Chef. "Warum kann's der", fragt er mehrfach.  

Dafür müssen sich dann auch seine umstehenden Mitarbeiter rechtfertigen. Winterkorn ist für seinen Perfektionismus bekannt. Vielleicht ein Grund, warum das Unternehmen nicht nur in der Region so erfolgreich ist. (rpp/mwe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.